Direktkauf beim Hersteller!

Infrarot Deckenheizung

Infrarot Deckenheizung Ratgeber

Erfahren Sie hier mehr über das Thema Infrarot Deckenheizungen – Funktionsweise, Einsatzgebiete, Vor- & Nachteile, idealer Einsatz und sonstige Informationen zu den elektrischen Infrarotheizungen für die Decke

Heizungen befinden sich in der Regel an der Wand oder auch einmal im Boden. An der Decke dürften die wenigsten Menschen beim Betreten eines Raumes einen Heizkörper vermuten. Doch Deckenheizungen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit und bringen einige Vorteile mit sich. In diesem Informationsbeitrag möchten wir Ihnen insbesondere Infrarot Deckenheizungen näherbringen. Wie funktioniert eine Infrarot Deckenheizung überhaupt? Welche Vorteile hat sie gegenüber herkömmlichen Wand- und Bodenheizungen? Was gilt es bei Kauf und Deckenmontage der elektrischen Heizungen zu beachten? Auf all diese und weitere Fragen möchten wir Ihnen im Folgenden Antworten geben.

 

Infrarot Deckenheizung Ratgeber – Inhaltsübersicht

 

So funktioniert eine Infrarot Deckenheizung

Die Funktionsweise einer Infrarot Deckenheizung lässt sich recht unkompliziert erklären. Infrarotheizungen bedienen sich in ihrer Wirkung eines natürlichen Prinzips – dem der Sonnenstrahlung. Die Sonne erwärmt mit ihrer Strahlung die Gegenstände und Flächen, auf die sie trifft, stets stärker als die Umgebungsluft. Genau so wirkt auch eine Infrarotheizung innerhalb eines Raumes und unterscheidet sich in ihrer Wirkung so am deutlichsten von Heizungen, die mit Konvektion arbeiten, also die Raumluft erwärmen. Die Strahlungsheizung erwärmt Sie auf zwei Arten – direkt und indirekt. Die Strahlung, die direkt auf Sie trifft, lässt sich mit der einer Wärmelampe vergleichen. Zusätzlich erfahren Sie aber auch eine indirekte Wärme, da die Wärmestrahlung in den Wänden, der Decke, dem Boden und Möbeln gespeichert und von dort an den Raum abgegeben wird. Dank des rein elektrischen Betriebes und der fehlenden Konvektion, werden während des Heizvorgangs kein Schmutz oder Staub aufgewirbelt, welche die Luft austrocknen könnten.

 

Einsatzgebiete der Infrarot Deckenheizung

Grundsätzlich kann eine Infrarot Deckenheizung in jedem Raum mit ausreichend Platz an der Decke und einem Stromanschluss in der Nähe des Heizkörpers verwendet werden. Im Folgenden möchten wir auf einige Einsatzgebiete näher eingehen.

Infrarot Deckenheizung in Wohnräumen

Man liegt auf dem Sofa im Wohnzimmer oder im Bett, doch die Heizung befindet sich einige Meter entfernt und die Wärme kommt nur teilweise am benötigten Ort an. Insbesondere in den kälteren Monaten dürften dieses Problem zahlreiche Menschen kennen. Eine Infrarot Deckenheizung kann die Lösung dieses Problems darstellen. An der Decke über dem Sofa oder dem Bett montiert, ist die Wärmestrahlung der Elektroheizung direkt auf die genutzte Stelle des Wohn- oder Schlafzimmers ausgerichtet. Die Wärme wird also in erster Linie dort erzeugt, wo sie auch wirklich gebraucht wird. Neben einer platzsparenden und unauffälligen Positionierung ist auch der Wärmeverlust geringer, da Sofa und Bett die Wärme zusätzlich speichern.

Infrarot Deckenheizung im Bad & Feuchträumen

In Bädern ist eine angenehme Temperatur fast noch wichtiger als in den übrigen Wohnräumen. Nach dem Duschen möchte man sich nicht in einem zu kühlen Raum befinden und sich womöglich eine Erkältung einfangen. Häufiges Lüften und eine sporadische Nutzung des Raumes verhindern aber häufig ein dauerhaftes Heizen des Badezimmers. Auch die Größe des Raumes erlaubt häufig nur die Montage eines kleinen Heizkörpers an der Wand. Mit einer Infrarot Deckenheizung umgeht man diese Problematik ganz einfach. Von der Decke des Bades oder des Feuchtraumes aus versorgt Sie die Infrarotheizung platzsparend mit Wärme. Platzieren Sie den Heizkörper z.B. unmittelbar über dem Waschbecken und genießen Sie die sonnenähnliche Strahlungswärme. Da die Infrarotstrahlung auch in Wände und Boden einzieht, wird der Wärmeverlust beim Lüften reduziert. Darüber hinaus wird auf diese Weise der Bildung von Schimmel vorgebeugt. Beim Kauf Ihrer Infrarot Deckenheizung für das Bad sollten Sie unbedingt darauf achten, ob die Heizung über einen entsprechenden Schutz vor Wasser verfügt.

Infrarot Deckenheizung in Büroräumen

In Büroräumen entsteht immer wieder das Problem einer nicht vorhandenen gleichmäßigen Wärmeverteilung. Insbesondere in größeren Büros mit mehreren Personen ist es häufig so, dass ein Teil der Mitarbeiter mit ausreichender oder sogar mit zu viel Wärme und der andere Teil der Mitarbeiter mit zu wenig Wärme versorgt wird. Auch das persönliche Wärme- und Kälteempfingen spielt dabei häufig eine Rolle. Infrarot Deckenheizungen über den jeweiligen Arbeitsplätzen können die Mitarbeiter gezielt und direkt mit Wärme versorgen. Da die Strahlung von oben auf die Personen trifft, wird diese nicht von Schreibtischen oder anderen Personen blockiert. Auf diese Weise können auch Mitarbeiter erwärmt werden, die sich mitten im Raum, also nicht in unmittelbarer Nähe einer Wand mit Heizung befinden. Die angenehme, sonnenähnliche Strahlungswärme hat zudem eine beruhigende Wirkung und kann während eines stressigen Arbeitstages durchaus entspannend sein.

Infrarot Deckenheizung Werkstatt Einsatz

Der Infrarot Deckenheizung Werkstatt Einsatz empfiehlt sich insbesondere in größeren Produktionshallen. Häufig befinden sich Produktionsketten in großen Räumen oder Hallen ohne Zwischenwände. Die Wärme von Wandheizungen erreicht somit nicht konstant und umfassend alle Mitarbeiter. Mit Infrarot Deckenheizungen über den jeweiligen Arbeitsplätzen strahlt die Wärme gezielt auf die Personen unter sich – auch ohne eine Wand in unmittelbarer Umgebung. Selbstverständlich behält eine Decken Infrarotheizung diese Wirkung auch in einer privaten Werkstatt oder einem Hobbyraum.

 

Infrarot Deckenheizung Modelle – Ein Blick in das VASNER Sortiment

Nachdem Sie etwas mehr über die möglichen Einsatzgebiete einer Infrarot Deckenheizung erfahren haben, möchten wir Ihnen nun die unterschiedlichen Ausführungen der Infrarotheizungen für die Decke vorstellen. Exemplarisch stellen wir Ihnen Heizung Serien aus dem VASNER Sortiment vor, an denen sich gut veranschaulichen lässt, wie vielfältig die elektrischen Heizsysteme sind.

Citara M & Citara M Plus – Infrarot Deckenheizungen aus Metall

Die Heizung Modelle der Citara M und Citara M Plus überzeugen mit einer robusten, flachen Bauweise (Tiefe: 2,5 cm). Das weiße Metallgehäuse fügt sich spielend leicht und unauffällig in Wohn- und Feuchträume rein. Dank eines patentierten Halterungssystems können die Metall Elektroheizungen sowohl als Wandheizung, als auch als Infrarot Deckenheizung zum Einsatz kommen. Die eckige Citara M erhalten Sie in fünf unterschiedlichen Größen und Heizleistungen. Die Citara M Plus, deren Gehäuse mit abgerundeten Ecken hervorsticht, ist in drei Größen und Heizleistungen erhältlich. Beide Heizung Modelle eignen sich hervorragend als Deckenheizungen. Ihre flache Bauweise sowie ihr modernes Design machen die Citara M und Citara M Plus zu effizienten, stilvollen Decken Wärmequellen.

Metall Infrarot Deckenheizung Citara M von VASNER

  • Modell: Citara M
  • Leistung: 300 Watt bis 1100 Watt
  • Maße (H x B x T): 60 x 40 x 2,5 cm bis 60 x 140 x 2,5 cm
  • Preis: ab 199,00 EUR (inkl. 5 Jahre Garantie)

» Zur Metall Infrarot Deckenheizung

 

Die abgerundete Metall Infrarot Deckenheizung Citara M Plus von VASNER

  • Modell: Citara M Plus
  • Leistung: 450 Watt bis 900 Watt
  • Maße (H x B x T): 60 x 60 x 2,5 cm bis 60 x 120 x 2,5 cm
  • Preis: ab 299,00 EUR (inkl. 5 Jahre Garantie

» Zur abgerundeten Metall Infrarot Deckenheizung

 

InfraRaster – Infrarot Deckenheizung für die Rasterdecke

Die InfraRaster Infrarotheizung ist ein ganz besonderer Vertreter der Infrarot Deckenheizungen. Der Heizkörper wurde speziell für Rasterdecken / Odenwalddecken konzipiert. Insbesondere Büroräume, Konferenzräume, Verkaufsräume und Ausstellungen verfügen häufig über Rasterdecken. Das diese Räume in der Regel größer sind und somit eine gleichmäßige Wärmeverteilung nur schwer zu erreichen ist, empfiehlt sich die Wärme von oben. Die InfraRaster Heizung besteht aus einem modularen System und lässt sich, aufgrund ihrer Rasterdecken Standardmaße sehr einfach in der Deckenkonstruktion installieren. Diese Installation ist sowohl beim Neubau, als auch nachträglich möglich. Auf den ersten und vielleicht auch auf den zweiten Blick ist die Infrarot Deckenheizung nach der Deckenmontage nicht von den übrigen Rasterplatten zu unterscheiden. Sie versorgt den Bereich unter sich somit sehr unauffällig. Diese Infrarotheizung ermöglicht eine maximale Flexibilität in der Gestaltung von Büro- und Ausstellungsräumen, da sie bei Bedarf auch nachträglich an eine andere Stelle der Rasterdecke versetzt werden kann.

Die InfraRaster Elektroheizung ist wahlweise als Einzel- oder Doppelfeld erhältlich. 

Die Infrarot Deckenheizung InfraRaster für Rasterdecken von VASNER

  • Modell: InfraRaster
  • Leistung: 350 Watt, 700 Watt
  • Maße Einzelfeld Modelle (H x B x T): 2,5 x 60 x 60 cm, 2,5 x 62,5 x 62,5 cm
  • Maße Doppelfeld Modelle (H x B x T): 2,5 x 60 x 120 cm, 2,5 x 62,5 x 125 cm
  • Preis: ab 349,00 EUR

» Zur Infrarot Deckenheizung für Rasterdecken

 

Infrarot Heizpaneel Deckenmontage – Was Sie bei der Infrarot Deckenheizung Montage beachten sollten

Die Nutzung einer Infrarot Deckenheizung bringt zahlreiche Vorteile mit sich und das Heizpaneel ist schnell an der Decke montiert. Bevor Sie Ihre Heizung an der Decke installieren, sollten Sie jedoch auf einige Dinge achten. Zunächst sollten Sie sich vergewissern, dass die elektrische Deckenheizung an Ihrer Wunschposition mit dem Stromnetz verbunden werden kann. Wollen Sie Ihre Deckenheizungen per Steckdosenanschluss mit dem Netz verbinden, müssen sich entsprechend Steckdosen in Reichweite des Heizkörpers befinden. Bei einem Festanschluss müssen dementsprechend Unterputzdosen bzw. Trockenbauunterputzdosen (bei Paneel- bzw. Rasterdecken) erreichbar sein. Es empfiehlt sich somit, im Vorfeld genau zu planen, wo Sie Ihre Decken Heizkörper anbringen möchten. Eine nachträgliche Umpositionierung von Anschlüssen und Dosen ist meist aufwendig und unschön. Mit etwas Planung umgehen Sie diesen unnötigen Aufwand aber problemlos. Sollten Sie Ihre Infrarot Deckenheizung im Badezimmer oder in einem Feuchtraum installieren wollen, achten Sie im Vorfeld unbedingt darauf, eine Heizung mit entsprechendem Schutz vor Wasser und Feuchtigkeit auszuwählen.

 

Infrarot Deckenheizung mit Thermostat – So steuern Sie eine elektrische Deckenheizung besonders effizient

Eine Infrarot Elektroheizung sollte idealerweise mit einem Thermostat bzw. einem Thermostat System betrieben werden. Die meisten Infrarotheizung Modelle verfügen nicht über integrierte Thermostate und können somit nicht gezielt reguliert werden. Insbesondere bei Infrarot Deckenheizungen, deren Stromanschluss nach der Installation schwerer zu erreichen ist, können die Heizintervalle in Kombination mit einem Thermostatsystem gezielt und ganz auf den persönlichen Bedarf bzw. Tagesablauf abgestimmt werden. Gerne bringen wir Ihnen die unterschiedlichen Thermostat Arten näher.

Kabelgebundenes Steckdosenthermostat

Steckdosen Thermostate sind in der Regel die Vertreter der Thermostat Systeme, die am günstigsten zu erhalten und am schnellsten zu installieren sind. Das Thermostat wird in eine Steckdose in der Nähe der Heizung gesteckt und programmiert. Der Stecker des Heizkörpers wird ganz einfach in das Thermostat gesteckt. Bei der Verwendung einer Infrarot Deckenheizung ist diese Variante häufig nicht ideal, da sich die Heizung meist nicht in unmittelbarer Nähe zu einer Steckdose befindet. Zudem ist das Kabel sichtbar. Aus diesen Gründen kommt ein Steckdosenthermostat vorzugsweise bei Wandheizungen zum Einsatz.

Das Infrarot Deckenheizung Steckdosen Thermostat VUT35 von VASNER

  • Modell: VASNER Universal-Thermostat VUT35
  • Maße (H x B x T): 14 x 7 x 4,2 cm
  • Kompatible mit: allen VASNER Infrarotheizungen, allen Infrarotheizungen mit Schuko Stecker
  • Preis: ab 39,90 EUR

» Zum Infrarot Deckenheizung Steckdosen Thermostat

Funkthermostat mit Unterputz Anschluss

Ein Funkthermostat System mit Unterputz Anschluss ist ideal für die Kombination mit Infrarot Deckenheizungen. Der Empfänger ist an die Maße einer herkömmlichen Unterputzdose angepasst und wird in die Wand oder Decke eingelassen. Die Infrarotheizung wird per Festanschluss mit dem Stromnetz verbunden. Der digitale Funksender ermöglicht eine umfangreiche Programmierung der Einsatzzeiten Ihrer Deckenheizung – ohne sichtbares Stromkabel.

Das Infrarot Deckenheizung Unterputz Thermostat VFTB-US von VASNER

  • Modell: VASNER Unterputz Raumthermostat VFTB-US
  • Maße Empfänger (H x B x T): 5,9 x 5,9 x 2,6 cm
  • Maße Sender (H x B x T): 8,1 x 8,1 x 2,5 cm
  • Kompatible mit: allen VASNER Infrarotheizungen, allen Infrarotheizungen mit Schuko Stecker
  • Preis: ab 89,90 EUR

» Zum Infrarot Deckenheizung Unterputz Raumthermostat

 

Smart Home Steuerung

Der Begriff Smart Home dürfte mittlerweile den meisten Menschen geläufig sein. In vielen deutschen Haushalten setzt man auf Smart Home Systeme, die zur Steuerung von Licht, Musik, Rolladen, aber auch von Heizungen verwendet werden. Da Infrarot Deckenheizungen rein elektrisch betrieben und mit allen handelsüblichen Thermostat Systemen kombinierbar sind, ist selbstverständlich auch eine Integration in Ihr Smart Home System möglich. Genau wie bei der Installation, sollten Sie hierbei im Vorfeld aber in Ihrer Planung berücksichtigen, ob der von Ihnen gewählte Smart Home Anbieter die für eine Heizung relevanten Funktionen unterstützt.

 

Infrarot Deckenheizung oder Fußbodenheizung – Auf welches System Sie dauerhaft setzen sollten

Bei der Wahl der besten Heizmethode stehen sich häufig Infrarotheizungen und Fußbodenheizungen gegenüber. Die elektrischen Strahlungsheizungen für die Wand und Decke haben in diesem Zusammenhang einige schlagkräftige Argumente auf ihrer Seite.

Schon bei der Installation des Heizsystems sind die Unterschiede zwischen Fußboden- und Infrarot Deckenheizung eklatant. Während eine Infrarot Deckenheizung recht schnell mit dem Stromnetz verbunden und an der Decke angebracht ist, müssen für eine Fußbodenheizung Leitungen und im Anschluss ein Fußboden verlegt werden. Dies ist nicht nur deutlich aufwendiger, sondern auch deutlich teurer. Auch bei der Anschaffung sind die Kosten für eine Infrarotheizung bedeutend niedriger.

Auch in puncto Anlaufzeit fällt die Fußbodenheizung gegenüber einer Infrarotheizung zurück. Eine Fußbodenheizung kann, abhängig von den individuellen Eigenschaften und vorherrschenden Temperaturen, zwei bis drei Stunden benötigen, bis sie für die gewünschte Raumtemperatur gesorgt hat. Natürlich spielen diese Faktoren auch bei Infrarot Deckenheizungen eine Rolle. Die Strahlungsheizungen benötigen aber, je nach Modell, lediglich 5-20 Minuten bis sie ihre volle Leistung erreicht haben. Da sie gezielte Wärme ausstrahlen und nicht erst den gesamten Raum erwärmen müssen, erfahren Nutzer eine erheblich schnellere Wärmeversorgung.

Der Infrarotheizung Decke Stromverbrauch ist ebenfalls ein Vorteil gegenüber einer elektrischen Fußbodenheizung. Während der Stromverbrauch einer elektrischen Fußbodenheizung durchschnittlich bei 140 Watt pro m² liegt, rechnet man bei einer Infrarotheizung mit ca. 100 Watt pro m² (2 Außenwände, mittlere Raumdämmung). In Kombination mit den deutlich geringeren Anschaffungs- und Installationskosten, sowie der deutlich kürzeren Anlaufzeit, spricht dies im Duell zwischen Infrarot Deckenheizung und Fußbodenheizung ganz klar für die elektrische Strahlungsheizung. Natürlich kann auch eine Infrarotheizung, je nach örtlichen Gegebenheiten und Einsatz, ihre Nachteile haben. Zur besseren Übersicht haben wir Ihnen die Vor- und Nachteile zusammengefasst.

 

Infrarot Deckenheizung VorteileInfrarot Deckenheizung Nachteile
  • Günstige Anschaffungskosten
  • Schnelle Installation & Deckenmontage
  • Effiziente Nutzung & geringer Verbrauch bei Kombination mit einem Thermostat System
  • Kurze Anlaufzeit
  • Platzsparend
  • Gezielte, sonnenähnliche Wärme
  • Beugt Feuchtigkeit und Schimmel vor
  • In zahlreichen Varianten erhältlich
  • Keine jährliche Wartung nötig
  • Geringe Effizienz in ungedämmten, schlecht isolierten Räumen
  • Hohe Stromkosten bei Nutzung ohne Thermostat und in schlecht gedämmten Räumen

 

Infrarot Deckenheizung kaufen – die Vorteile des Kaufs beim Hersteller

Eine Infrarot Deckenheizung kaufen lohnt sich in der Regel dann besonders, wenn Sie es direkt beim Hersteller tun. Garantie Leistungen, ein kostenloser Versand sowie ein fachkundiger Kundenservice sind häufig positive Punkte beim Kauf beim Hersteller. Beim Kauf direkt bei MankeTech können Sie von hochwertigen, präzise gefertigten Produkten, umfangreichen Garantie Leistungen, einem kosten Versand ab 99,00 Euro und fachkundigen, hilfsbereiten Mitarbeitern profitieren. Für Fragen und stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung und unterstützen Sie gerne bei Ihren Projekten.

 

Das Infrarot Deckenheizung Fazit

Zusammenfassend kann man sagen, dass eine Infrarot Deckenheizung für viele private und gewerbliche Bereiche geeignet ist. Die effiziente Funktionsweise, die zahlreichen Ausführungen sowie die günstige und unkomplizierte Installation machen das elektrische Heizelement zu mehr als nur einer Alternative zu konventionelle Heizsysteme. Überzeugen auch Sie sich von den zahlreichen Vorteilen der Infrarot Deckenheizungen!


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.


Passende Artikel
Gratis Versand!
ab 99 € Warenwert - innerhalb Deutschland & Österreich
30 Tage Widerruf!
schnelle und unkomplizierte Retourabwicklung
Schnelle Lieferzeiten!
Täglicher Versand (Mo.-Fr.) aus eigenem Lager
Premium Marken!
Ausgewählte Markenqualität & Hersteller
Shopware Agentur  six-media.de